Tagesarchiv für 21. August 2009

Sauber bleiben mit dem iPhone

.

Zum Händewaschen, damit der Touchscreen unbefleckt bleibt: iPhone-Seife von twoeggplants auf Etsy (riecht nach Nutella?!):

.

(Via likecool)

.

• Hierzu siehe auch:

.

Ein Schlagring aus Seife von SpyDesign aus New York. |

Für saubere Schreibhände: Typographie-Seife von Soap Lab. |

Seifenringe (Schmuck), Seifenhandies und ein Seifenstuhl von Nancy Wu. |

Space Invader-inspirierte Miniaturseife mit Zitronengeruch von Digitalsoap. |

Digitale Seife: schlüpfrige Game Controller zum Händewaschen. |

Eine Seifenmaus. |

Süßigkeitenseifen: Cupcakesoap. |

Pistolenseife von Andreas Kraeftner. |

.

Seifenblasenkunst. |

Gefrorene Seifenblasen. Wunderbar. |

Makro-Fotografien von Lichtschlieren auf der Oberfläche von Seifenblasen, ein Langzeitprojekt des Fotografen Bogdan Chesaru. |

.

“Auch bei den Seifenkistenrennen am Stuttgarter Killesberg in der Robert-Mayer-Strasse ging ein selbst gebautes Gefährt der Firma “Leisten Buhl” an den Start - gefahren von meinem drei Jahre jüngeren Bruder. Um starten zu dürfen musste ein Satz Opel-Räder verwendet werden. Das wurmte meinen Vater, der ursprünglich beim Daimler Automechaniker gelernt hatte, solange, bis er einen ‘Mercedes’ baute und an den Start schickte.” (Manfred Buhl in “Von Zeit zu Zeit”, der Geschichtswerkstatt der Stuttgarter Zeitung)

…………………..

.

Die Ameise

.

Jörg Brönnimannsant-views“: der Spaziergang einer Ameise durch die Makro-Welt. So nah! Musik: Nebulo, “Ant”, gefilmt mit einer Canon Mark II.

.

.
• Weitere Ameisen-Ressourcen aus dem Archiv:

Die dritte Natur: Ameise im Garten. |
Ein Ameisenbriefmarkenblock. |  
Lange Nacht der Ameisen
. |  
Von Ameise bis Elvis
. |

Sehr ungewöhnliche Nahrungs- und Genussmittel bei edible. Es gibt beispielsweise getoastete Riesenameisen, thailändische Curry-Grillen oder mit belgischer Schokolade überzogene, ofengebackene Skorpione. |

Ameisen (und welche, die nur so tun)
Etliche Updates hierzu.

…………………..

.

Das war teuer

.

This Was Expensive“: Die teuersten Domains der Welt als begehbare Infografik:

.

Der 40-Sekunden-Film dazu erschließt die tatsächlichen Dimensionen des Ganzen erst richtig:

.

(Via infosthetics)

…………………..

.

Die Zeichnung lebt

.

Das Portfolio von Matt Langton – ein Füllhorn visueller Effekte.
Muntere Mischung aus realem und animiertem Material:

.

(Via Notcot)

…………………..

.

Warum Karotten orange sind? Aus politischen Gründen.

.

Wie auf dem Foto zu sehen ist, gibt es Karotten in einem Fächer von Farben. In manchen Gegenden der Welt gibt es weiße, gelbe, rote oder violette Karotten. In den meisten Ländern sind die Karotten heute aber orange. Wie kommt das?

Im 17. Jahrhundert züchteten holländische Gärtner orange Karotten – als Ehrung für Wilhelm von Oranien. Oranien ist der Name des regierenden Königshauses der Niederlande. Ursprünglich stammt der Name Oranien von der burgundischen Grafschaft Oranien (franz. Orange), dem späteren Fürstentum Orange, in der Rhôneebene im heutigen Frankreich.

Die Farbe blieb hängen. Tausend Jahre Gelb, Weiß und Violett waren innerhalb einer Generation wie weggewischt. Wahrscheinlich führte eine Kreuzung aus der asiatischen (violetten) und der europäischen (weißen und roten) Karotte, möglicherweise noch mit Wildkarotten, zur Entstehung der orangen Subspezies. Oft wird die Türkei als Geburtsstätte der Mutation angeführt.

Woher auch immer sie stammt, die 1721 zum ersten Mal beschriebene Lange Orange Holländer-Karotte (in Deutschland als Brunswicker bezeichnet) ist der Urahn der heute verbreiteten orangen Karottensorten, zu denen noch die intensiv orange Hornmöhre gehört. |

(Via Next Nature | Quelle: Das Karottenmuseum)

…………………..

.

Spielzeugsoldaten. Doch keine.

.

Toy Soldiers” von Alta Media Productions – Paris, getilt-shiftet:

.

(Via likecool)

.

• Hierzu siehe auch:

Das Spielzeuggrauen. |

Bathtub IV: Die erstaunliche Miniaturisierung der Welt vermittels Tilt-Shift und Zeitraffer. |

…………………..

.

Der Neonritter tanzt (aber wie!)

.

Dance of the Neon Knight” – Wenn man diesen brillianten Kurzfilm von Paul Rayment sieht, wünscht man sich sofort ein Videospiel in genau dieser Anmutung. Die grandiose Musik, ihr Banausen, ist von Prokofiew:

.

…………………..

.

Neulich auf dem Mars

.

Aufnahme des Victoria-Kraters in der Region Meridiani Planum vom 11. August 2009. Am 25. Januar war die Marssonde Opportunity auf dieser Hochebene gelandet. Im März 2006 brach der Rover zum Victoria-Krater auf. Mit guten Augen kann man im linken Kraterrand, etwas über der Mitte, die Spuren erkennen, die er hinterlassen hat.

.

(Via | Foto: NASA)

…………………..

.

Der Mann vor dem Panzer

.

Michael Mandiberg ist Künstler, Programmierer, Designer, Radfahrer und lebt in Brooklyn. In seinem Blog beschreibt er ein bemerkenswertes Projekt zum zwanzigsten Jahrestag des Tiananmen-Massakers.

Vor vier Jahren fragte Mandiberg, zur Vorbereitung eines Besuchs in Dafen in der Sonderwirtschaftszone Shenzen, bei etwa einem Dutzend chinesischer Ölgemälde-Kopisten nach einer gemalten Version des berühmten Fotos an, auf dem während der Demonstrationen auf dem Platz des Himmlischen Friedens am 4. Juni 1989 in Peking ein Mann vor einem Panzer steht.

Sein Interesse galt den Reproduktionen und wie sie handwerklich gefertigt werden. Dafen, eine Einwohnergemeinschaft in einem Straßenviertel in Shenzen, hat sich innerhalb weniger Jahre zur weltweit größten Fälscherwerkstatt für Ölgemälde entwickelt. Mandiberg hatte erfahren, dass das Bild in China wegen der Zensur praktisch unbekannt war. Er war neugierig, ob sie es malen würden.

Die meisten der Anfragen wurden mit einem Preisvorschlag und dem Hinweis beantwortet, dass es eine Freude sei, miteinander ins Geschäft zu kommen. Ein paar der Maler schlugen vor, den Mann und die Straßenlaternene wegzulassen; unklar war, ob aus politischen oder ästhetischen Gründen. Einer der Maler sagte geradeheraus, dass er das Bild nicht malen könne.

Mandibergs Übersetzerin und Problemlöserin in China, die ihm auch half, in die Mal-Fabriken zu kommen, sagte, dass sie das Bild noch nie gesehen habe. Eine gutausgebildete Journalistin. Sie hatte von irgendwelchen Geschichten gehört, sie aber nicht geglaubt; Geschichten von Freunden der Familie, deren Kinder an dem Tag vor 20 Jahren verschwunden waren.

Michael Mandiberg schreibt: “I send images of these paintings out now as a quiet memorial, and an attempt to reseed this image of strength in the face of threats to humanity, tyranny, and the freedom of information.”

.

.

.

.

Hier die vollständige Galerie. Und hier Mandibergs Photostream auf Flickr. |

.

? Hier das Original: Jeff Wideners Foto “The Unknown Rebel / Tank Man” (1989).

.

? Die Nachschöpfung von Wideners Foto in Lego, von Flickr-User Balakov:

.

(Via Bigfun)

.

? Amnesty International, “Digital Truth In Tian An Men“:

.

?Ich erinnere mich vage an das Geräusch von Schüssen“: Erinnerungen chinesischer Bürger an den 3. und 4. Juni 1989. |

…………………..

.

Flash.

.

Groovy! ? Life Is Flashing Before Your Eyes,
aus Acidburn Flashback Tabu von Tony Vegas (1991):

.

(Via thisisnthappiness)

.

The Illustrated Bill of Rights:

.

(Via thisisnthappiness | Die Wikipedia über die Bill of Rights)

…………………..

.

Instrument des Tages (11): Die Quallen-Ätherwellengeige

.

Yuri Suzuki ist Musiker und Künstler, er lebt in Großbritannien und er hat ein ziemlich abgefahrenes Musikinstrument entwickelt - ein Quallen-Theremin.

Das Theremin ist ein elektronisches Instrument, das in den zwanziger Jahren erfunden wurde und im Deutschen manchmal auch Ätherwellengeige oder Ätherophon hieß. Es ist eines von wenigen Musikinstrumenten, die vom Musiker ohne körperliche Berührung gespielt werden. Das Theremin wird durch den Abstand der Hände zu zwei Antennen berührungslos aktiviert.

In Yuri Suzukis Theremin schwimmen die Quallen in einem speziellen Tank. Sensoren nehmen ihre Bewegungen auf und setzen sie in Musik und Licht um (und um die Air Condition zu steuern).

.

.

Herr Suzuki sagt: “Wasser ist das Element, welches für Menschen sehr entspannende Charakteristika hat. Quallen sind diejenigen Lebewesen, die dem Wasser am ähnlichsten sind. Ich habe Quallen zur Steuerung verwendet, weil sie zu 98% aus Wasser bestehen, und ich habe mir vorgestellt, dass der Willen des Wassers sich in den Bewegungen der Quallen widerfindet, ein kleines bißchen zumindest. Wenn es uns gelingen würde, einen Raum zu schaffen, der von Quallen beherrscht wird – wäre das nicht ein ultimativ entspannender Ort? Das Theremin ist das älteste elektronische Instrument der Welt, es hat mich zu diesem System inspiriert. Zumal das Theremin ebenso geheimnisvoll ist wie die Qualle.”

In dem Video wird die Funktionsweise des Quallen-Theremins veranschaulicht:

.

(Via synthgear)

…………………..

.