Monatsarchiv für April 2011

Flaschenstoptrick


(Gefunden bei vimeo)

…………………..




Zum Glück ist noch April





(Gefunden bei comicallyvintage)

…………………..




Augmented Reality Tetris




Die Wikipedia über erweiterte Realität.

(Gefunden bei engadget)

…………………..




A Kaffa


Die Animation A Kaffa ist die Abschlußarbeit von Joan Baz, Lionel Caruana, Margaux Demont und Bastien Martin an dem französischen Computergrafik-Eliteinstitut Supinfocom.

“Ruling a land based on a coffee plantation, a megalomanic leader is overcome by paranoïa as he often reads the future of his empire off the marks in his coffee cup. He is often shadowed by an illusory second self that visits him in warning of an exterior threat. Succumbing to his alter ego, he builds a fort around his people who finally rise up against their ruler.”


(Gefunden bei vimeo)

…………………..




Die Kinder von Bhopal

“The Children of Bhopal” ist eine Dokumentationa von Evolve IMG Films, produziert für “E:60″ von ESPN.


(Gefunden bei Vimeo)

→ Hierzu siehe auch:

Das Unglück von Bhopal
Produktinformationen
Einige Dinge
Fahren, gestern

…………………..




Jacques Prévert und die Katze im Schaufenster





(Gefunden bei yama-bato)

…………………..




Quallen, sehr langsam


“Jellyfish in slow motion” von Michael Shainblum, der hierzu anmerkt: “Music video, for one of my favorite artists – Dela, ‘I Say Peace’:


(Gefunden bei Vimeo)

…………………..




Lipatti spielt Liszt: “Sonetto del Petrarca”




(Gefunden bei yama-bato)

…………………..




Fun mit Taliban





Deconstructing Osama – ein Projekt von Joan Fontcuberta

(Gefunden bei thisisnthappiness)

…………………..




Zielgruppenaffiner Hinweis





(Gefunden bei mudwerks)

…………………..




Er sprach ungern über Haarausfall





(Gefunden bei comicallyvintage)

…………………..




Hinweis für Softwareproduzenten





(Gefunden bei pureblog)

…………………..




Dreamcats: Die Tiefe





(Gefunden bei dreamcats | via feradz)

…………………..




Der orphisch kubistische Eiffelturm




Robert Delaunay, Eiffelturm (La Tour Eiffel), 1924-1926


Robert Delaunay (1885–1941) war ein französischer Maler und gilt als Hauptvertreter des orphischen Kubismus, auch Orphismus genannt. | Der Begriff Orphismus (abgeleitet vom mythischen Sänger und Lyra-Spieler Orpheus, frz. orphique = geheimnisvoll) bezeichnet eine aus dem Kubismus entstandene Kunstrichtung, bei der vor allem Kreisgebilde in bunten Farben auf der Grundlage der Farbtheorie des Chemikers Michel Eugène Chevreul, beschrieben in dessen 1839 erschienenen Buch “Gesetz der Simultankontraste bei den Farben“, geschaffen wurden.


(Gefunden bei i12bent)

…………………..




Solarkrieg


Der Krieg als Vater aller Dinge, heute: Die Sonnenkanone (1941)









(Gefunden bei modernmechanix)

…………………..




Kunst & Katze: Heinrich Maria Davringhausen




Heinrich Maria Davringhausen, Der Lustmörder (The Ripper), 1917


Heinrich Maria Davringhausen (1894-1970) war ein deutscher Maler der Neuen Sachlichkeit und des Magischen Realismus.

(Gefunden bei weimarart)

…………………..




Aus einem Malbuch von 1969: Nixon spricht mit den Astronauten auf dem Mond





(Gefunden bei mudwerks)

…………………..




Das fliegende Haar von Lilly Donaldson


Regie: Matthew Donaldson, Produktion: 2am Films, Haar: Sam McKnight.


(Gefunden bei Vimeo)

…………………..




Schuhmessen





Maßbandstilettos von Christian Louboutin (800 Dollar)

(Gefunden bei craftzine | via mudwerks)

…………………..




Animierbetrieb am Mars: “Curiosity”


Im August 2012 wird das Mars Science Laboratory “Curiosity” auf dem roten Planeten landen. Da die Landung nicht direkt oder überhaupt irgendwie übertragen werden kann, haben die netten Leute vom Jet Propulsion Laboratory eine computergrafisch eingerichtete Vorausschau auf das Ereignis angefertigt:




(Gefunden bei gearfuse)

…………………..




Die Schamlosen





Dieses Bild von Charles Copeland zierte den Umschlag eines Taschenbuchs von Uberto Quintavalle mit dem Titel “The Shameless Ones”. | Charles Copeland (1858–1945) war ein amerikanischer Buchillustrator und Mitglied der Boston Watercolor Society.


(Gefunden bei mudwerks | via oldcarguy41)

oldcarguy41 - View my most interesting photos on Flickriver

…………………..




Kunst & Katze: Théophile-Alexandre Steinlen




Théophile-Alexandre Steinlen, Chat au Clair de Lune (um 1900)


Steinlen (1859-1923) war ein französischer Maler, Zeichner, Grafiker und Illustrator schweizerischer Herkunft. Er wurde vor allem für seine Plakat-Entwürfe, besonders für das Kabarett Le Chat Noir im Stil des Art Nouveau bekannt.

(Gefunden bei weimarart)

…………………..




Kinder drehen einen Film





(Gefunden bei hollyhocksandtulips | via mudwerks)

…………………..




Der “909″-Kopierer kopiert alles! Bleibend!





(Gefunden bei modernmechanix, 1961)

…………………..




Das war’s wert





(Gefunden bei comicallyvintage)

…………………..




Joseph Brodsky mit Katze





Die Wikipedia über den russisch-amerikanischen Dichter und Literaturnobelpreisträger Joseph Brodsky (1940-1996).


(Gefunden bei yourcatwasdelicious)

…………………..




Geschwindigkeitsrekord beim Eiger-Aufstieg


Im Jahr 2008 bestieg der Schweizer Alpinist Ueli Steck den Eiger innerhalb von nur 2 Stunden 47 Minuten über die schwierige und gefährliche Heckmair-Route. Der Rekord steht immer noch. Dieses Video von Stecks Aufstieg macht deutlich, warum seit 1935 auf dieser Route 65 Bergsteiger ihr Leben verloren haben:




Update: Der Rekord von Steck wurde am 20. April 2011 von dem Schweizer Alpinisten Daniel Arnold eingestellt. Der 27-Jährige durchstieg die Eiger-Nordwand solo in 2 Stunden 28 Minuten,  20 Minuten schneller als der bisherige Rekordhalter. (Dank für den Hinweis an Stefan Weichinger!)


(Gefunden bei laughingsquid)

…………………..




Jean Cocteau: Ein bemerkenswertes Portrait von Yul Brynner (1958)





“This striking portrait of Yul Brynner was made during the collaboration with Jean Cocteau on Cocteau’s last film “Le Testament D’Orphée” part of the Orphic Trilogy. This drawing was made on the backside of stationary from Santo-Sospir, a villa in Saint Jean Cap-Ferrat in southeastern France, owned by a friend of Cocteau and used in “Le Testament D’Orphée.


(Gefunden bei mudwerks)

…………………..




Das Petabyte


Ich und das Peterbyte:


(Gefunden bei visualoopPetabyte Infographic von pedro pimenta)

…………………..




Wie man einen Pornofilm dreht




Nicht ganz unkompliziert.

(Gefunden bei visualoop | via Gregory Ferembach)



Hierzu siehe auch:

Kryptopornographie
Diverse Pornographien
Materialpornographie
Einkaufspornographie
Pornographische Lebensmittel (SFW)

…………………..