Autoren-Archiv für PeterGlaser

Danke.


Freunde, mein Blog hat einen neuen Gastgeber.

Die Glaserei wird nun bei der Neuen Zürcher Zeitung fortgeführt: http://glaserei.blog.nzz.ch/


Wer seinen RSS-Feed aktualisieren oder mich abonnieren möchte: http://glaserei.blog.nzz.ch/feed/


Die ehrwürdige Altglaserei hier bleibt als Archiv mit mehr als 12.000 Postings bestehen.

Der erste Eintrag ist vom 7.7.2008, dazwischen liegt eine gute, bemerkenswerte Zeit, die ich euch verdanke - der Stuttgarter Zeitung und der unbeschränkten Unterstützung, die ich immer genossen habe, und den Lesern und Teilnehmern der Glaserei, durch die sich das Ganze zu einer fantastischen Gemeinschaftsunternehmung entwickelt hat.

Danke, Leute.




Das Gummibärchen (Remix)


Animierte Gummibärchen von Curtis Lawrence zur Musik von A.A. Kurtz:




Dazu passend eine zeitlose Gummibärchen-Eloge von 1981. Die Originalfassung ist mit der Schreibmaschine geschrieben. Ich hatte damals schon einen Rechner mit dem schönen Namen Genie I, aber Drucker waren noch außerhalb der Reichweite.

…………………..

DAS GUMMIBÄRCHEN
Ansätze zu einem tieferen Verständnis

Freilebende Gummibärchen gibt es nicht. Man kauft sie in Packungen an der Kinokasse. Dieser Kauf ist der Beginn einer fast erotischen und sehr ambivalenten Beziehung Gummibärchen - Mensch. Zuerst genießt man. Dieser Genuß umfaßt alle Sinne. Man wühlt in den Gummibärchen, man fühlt sie. Gummibärchen haben eine Konsistenz wie weichgekochter Radiergummi. Die Tastempfindung geht auch ins Sexuelle.

Das bedeutet nicht unbedingt, dass das Verhältnis zum Gummibärchen ein Geschlechtliches wäre, denn prinzipiell sind diese geschlechtsneutral. Nun sind Gummibärchen weder wabbelig noch zäh; sie stehen genau an der Grenze. Auch das macht sie spannend. Gummibärchen sind auf eine aufreizende Art weich. Und da sie weich sind, kann man sie ziehen.

Ich mache das sehr gerne.

Ich sitze in dunklen Kinos und ziehe meine Gummibärchen in die Länge, ganz langsam. Man will sie nicht kaputtmachen, und dann siegt doch die Neugier, wieviel Zug so ein Bärchen aushält. (Vorstellbar wären unter anderem Gummibärchen-Expander für Kinder und Genesende). Forscherdrang und gleichzeitig das Böse im Menschen erreichen einen Höhepunkt, wenn sich die Mitte des gezerrten Bärchens durch Millionen von Mikrorissen weiß färbt und gleich darauf das zweigeteilte Stück auf die Finger zurückschnappt. Man hat Macht über das hilflose Gummibärchen. Und wie man damit umgeht: Mensch, erkenne dich selbst!

Nun ist es so, dass Gummibärchen ja nicht gleich Gummibärchen ist. Ich bevorzuge das herkömmliche Gummibärchen, künstlich gefärbt und aromatisiert. Mag sein, dass es eine Sentimentalität ist. Jedenfalls halte ich nichts von neuartigen Alternativ-Gummibärchen ohne Farbstoff (”Mütter! Mit viel Vitamin C”).

Die nächste prickelnde Unternehmung ist das Kauen des Gummibärchens. Es ist ein Katz-und-Maus-Spiel. Man könnte zubeißen, läßt aber die Spannung noch steigen. Man quetscht das nasse Gummibärchen zwischen Zunge und Gaumen und glibscht es durch den Mund. Nach einiger Zeit beiße ich zu, oft bei nervigen Filmszenen. Es ist eine animalische Lust dabei. Was das Schmecken angeht, wirken Gummibärchen in ihrer massiven Fruchtigkeit sehr dominierend. Zigaretten auf Gummibärchen schmecken nicht gut.

Eine meiner Lieblingsphantasien, wo es um Gummibärchen geht, ist der Gummibär. Ich will einen riesigen Gummibären. Jeder wahre Gummibärchen-Fan wird mich verstehen. Ebenfalls phantasieanregend können sie eingesetzt werden zum Aufbau von Orgiengruppen-Modellen oder als Demonstrationsobjekt für wirbelose Tiere. Abgesehen von dem diabolischen Lustgewinn müßte man die Bärchen gar nicht zerreißen. Sie sind ja durchscheinend. Zu behaupten, dass sich im Gummibärchen das Wesen der Dinge offenbare, finde ich keinesfalls gewagt. Wer schon einmal über einem roten Gummibärchen meditiert hat, weiß von diesen Einsichten.

Wenn ich das Kino verlasse oder einfach die Packung leergegessen ist, habe ich meist ein Gefühl, als hätte mir einer in den Magen getreten. Hier schlägt die gesteigerte Intensität ins Negative um, in den Überdruß. In dichter und geraffter Form spiegelt sich im Verhältnis zum Gummibärchen eine menschliche Love-Affair wider. Nie wieder ein Gummibärchen, denke ich jedesmal. In der Zwischenzeit lächle ich dann über diesen Absolutheitsanspruch, den diese Momente erheben. Schon zu Hause beunruhigen mich wieder Gerüchte über einen Marktvorstoß der Japaner mit Gummireis oder Gummischweinchen. Und wieder und wieder geht es mir durch den Kopf: Gummibärchen sind geil.

…………………..




Paris, London, Berlin: Mapping all Publicly Available Data of a World City








Watch Dogs - We Are Data, developed by the French global video game publisher Ubisoft, is the first website to gather publicly available and real-time data about Paris, London and Berlin in a single interface. All available data originating from the three cities is visualized on an interactive 3D map, allowing users to discover a data-centric view of their city.

(Gefunden bei infosthetics.com)

………………….

Mom and Dad: How they spend their weekdays (1965 vs 2011)





(Gefunden bei chartporn.org)

………………….




Schnitzen: Let’s whittle!





(Gefunden bei designstroy.tumblr.com)

………………….




Roger Nimier mit Katze




Die Wikipedia über den französischen Romancier Roger Nimier (1925–1962).

(Gefunden bei yourcatwasdelicious.tumblr.com)

………………….




Da ist niemand, Süße





(Gefunden bei comicallyvintage.tumblr.com)

………………….




Sowjetische Infografik











(Gefunden bei feltron.tumblr.com)

………………….




Dennis Weaver mit Katze




Die Wikipedia über den amerikanischen Schauspieler William Dennis Weaver (1924–2006). | ”Gunsmoke” Star Dennis Weaver in einem Interview.

(Gefunden bei yourcatwasdelicious.tumblr.com)

………………….




Evolution der Videogame-Controller




Hier Zoom-in fullscreen.

(Gefunden bei chartporn.org)

………………….




Laß uns in eine Ölraffinerie gehen!




(Gefunden bei designstroy.tumblr.com)

………………….




Zeit für die Zeitpille!




(Gefunden bei atompunk.tumblr.com)

………………….




Sommerlöcher



A car at the bottom of a sinkhole caused by a broken water line in Toledo, Ohio on July 3, 2013.



A Los Angeles fireman looks under a fire truck stuck in a sinkhole in the Valley Village neighborhood of Los Angeles, on September 8, 2009.



Aerial view of a huge hole caused after a collapse in the sewage system in the neighborhood of San Antonio, north of Guatemala city, on February 23, 2007.


(Gefunden bei theatlantic.com)

………………….




Visual Design: Die Richtlinien von Google










How does Google shape its brand through design? Check out their “Visual Assets Guidelines“. It’s all very similar to the flat design movement, but the level of detail is fascinating.

(Gefunden bei chartporn.org)

………………….

Dein Lieblingsort als Schmuckstück










Rachel Binx is data visualizer, mathematician and designer working at Stamen and Sha Hwang is data visualizer and designer working at Trulia.

(Gefunden bei datavisualization.ch)

………………….




John Tavener mit Katze




Die Wikipedia über den englischen Komponisten John Tavener.

John Tavener: “The Protectin Veil” for cello and orchestra.

(Gefunden bei yourcatwasdelicious.tumblr.com)

………………….




Batman springt Seil





(Gefunden bei thisisnthappiness.com)

………………….




Ryo Takemasa: Im Teich neben dem Haus




(Gefunden bei designstroy.tumblr.com)

………………….




Ich muß ihn retten



(Gefunden bei thisisnthappiness.com)

………………….




Emilia Clarke mit Katze





Die Wikipedia über die britische Schauspielerin Emilia Clarke.

(Gefunden bei yourcatwasdelicious.tumblr.com)

………………….




Ein Kinderorchester in Paraguay, mit Instrumenten aus Müll










Die Geschichte, von Jorge Adorno: Turning trash into dreams.

(Gefunden bei blogs.reuters.com)

………………….




Line Art: Executives




(Gefunden bei designstroy.tumblr.com)

………………….




Animierte Karte der Windströme über Nordamerika



→ Und los geht’s

(Gefunden bei hint.fm)

………………….




Spurensuche








(Gefunden bei miezmiez.blogspot.de)

………………….




Das ist es!





(Gefunden bei zestyblog.tumblr.com)

………………….




Tyrolisierter Hut, atlantische Linie




Ligne “Atlantic”. Ilustration: Pierre Simon, 1963

(Gefunden bei phasesphrasesphotos.tumblr.com)

………………….




Mein Held




(Gefunden bei comicallyvintage.tumblr.com)

………………….




Vogue 1959




(Gefunden bei hollyhocksandtulips.tumblr.com)

………………….




Mutter hat es wieder getan





(Gefunden bei criggo.com)

………………….




Kate Upton mit Katze




(Gefunden bei yourcatwasdelicious.tumblr.com)

………………….