Archiv für die Kategorie 'Briefe'

Stanley Kubrick an IBM


In August of 1966, 2 years prior to the release of 2001: A Space Odyssey, Stanley Kubrick wrote to the vice president of his production company and asked whether IBM — a company with whom Kubrick consulted during production, and whose logo briefly appears in the film  — were aware of HAL’s murderous actions in the story. His letter, and Roger Caras’s reply, can be seen below.

It’s worth noting that both Stanley Kubrick and Arthur C. Clarke have since denied that HAL represented IBM, and have claimed that the “one-letter shift” between the names “HAL” and “IBM” is purely coincidental.








(Gefunden bei lettersofnote.com)

………………….




Er will es “Bitches Brew” nennen



CBS MEMORANDUM

FROM: Teo Macero
TO: JOHN BERG, JOE AGRESTI, PHYLLIS MASON
DATE: November 14, 1969

RE: MILES DAVIS CS 9961 XSM 151732/3 PROJECT # 03802

Miles just called and said he wants this album to be titled:

“BITCHES BREW”

Please advise.

cc
(Signed, ‘Teo’)



Die Geschichte des Jazz: Fusion: Bitches Brew




Miles Davis Live in Berlin, 1969:



(Gefunden bei lettersofnote.com)

………………….




Ein einsamer F. Scott Fitzgerald schreibt sich selbst eine Postkarte




A postal stunt outshone only by the Englishman who mailed himself.

(Gefunden bei exp.lore.com)

………………….




Campbell an Warhol





Dazu sehr zu empfehlen dieser Text von Günter Hack..

(Gefunden bei pureblog.tumblr.com)

………………….




Briefköpfe alter Industriebetriebe




















(Gefunden bei bibliodyssey.blogspot.co.uk)

………………….




Dear Mr. Warhol, You are unworthy. - The Committee





(Gefunden bei pureblog.tumblr.com)

………………….




Einstein an Gandhi





Verehrter Herr Gandhi

Ich benutze die Anwesenheit Ihres Freundes in unserem Hause, um Ihnen diese Zeilen zu senden. Sie haben durch Ihr Wirken gezeigt, dass man ohne Gewalt Grosses selbst bei solchen durchsetzen kann, welche selbst auf die Methode der Gewalt keineswegs verzichtet haben. Wir dürfen hoffen, dass Ihr Beispiel über die Grenzen Ihres Landes hinaus wirken und dazu beitragen wird, dass an die Stelle kriegerischer Konflikte Entscheidungen einer internationalen Instanz treten, deren Durchführung von allen garantiert wird.

Mit den Ausdruck aufrichtiger Bewunderung

Ihr

(Gezeichnet, ‘A. Einstein’)

Ich hoffe, dass ich Sie noch einmal von Angesicht sehen werde.


Gandhis Antwort:

LONDON, October 18, 1931

DEAR FRIEND,

I was delighted to have your beautiful letter sent through Sundaram. It is a great consolation to me that the work I am doing finds favour in your sight. I do indeed wish that we could meet face to face and that too in India at my Ashram.

Yours sincerely,

(Gezeichnet, ‘M. K. Gandhi’)


(Gefunden bei lettersofnote)

………………….




Was glauben Sie eigentlich wer Sie sind?





(Gefunden bei lettersofnote)

………………….




Eine Liebesnotiz von Mark Twain


Eine schlichte Notiz von 1888 aus der Hand von Samuel Clemens, besser bekannt als Mark Twain, an seine Frau Olivia.





Hartford, Nov. 27/88

Livy Darling, I am grateful — gratefuler than ever before — that you were born, & that your love is mine & our two lives woven & welded together!

SLC.

(Gefunden bei lettersofnote | via The Mark Twain House & Museum)

…………………..




My Work Is Done. Why Wait?


Am Abend des 14. März 1932 lud George Eastman, der Gründer von Eastman Kodak und Erfinder des Rollfilms, eine Gruppe von Freunden in sein Haus, damit sie eine Änderung seines Testaments bezeugen sollten. Eastman war 77 und seine Gesundheit hatte sich in den zurückliegenden Jahren rapide verschlechtert. Am späteren Abend, nachdem die Sache erledigt war, bat er seine Freunde, zu gehen und  zog sich in sein Schlafzimmer zurück, wo er wenige Augenblicke später mit einer Pistolenkugel in der Brust tot aufgefunden wurde. Neben ihm fand man diesen Zettel:





(Gefunden bei lettersofnote)

…………………..




The Beatles Was Too Much


Am 28. Februar 1977 schickte der Manager der Sex Pistols, Malcolm McLaren, das folgende Telegramm an den New Musical Express. Darin bestätigte er, man habe Glen Matlock aus der Band geschmissen, weil er ständig von Paul McCartney und den Beatles geredet habe, und an seiner Stelle Sid Vicious dazugenommen, der, wie McLaren anmerkte, den Kritiker und Musiker Nick Kent während eines Gigs im 100 Club mit einer Fahrradkette übel zugerichtet hatte.





(Gefunden bei Letters Of Note)

…………………..




Der Briefkopf von Les Paul





Die Wikipedia über den Gitarristen und Gitarrenentwickler Les Paul

(Gefunden bei mudwerks.tumblr.com)

…………………..




Das Briefpapier von Sigmund Freud





Bonus-Fundstück: Freud, psychedelisch



(Gefunden bei ffffound und neatorama)

…………………..




Dorothy Parkers famoses Schreibblockade-Telegramm


Anyone who has ever hit a wall whilst writing will find it difficult not to empathise with the dejected words of Dorothy Parker in this telegram, sent in 1945 to her editor, Pascal Covici. Such was her frustration, Parker couldn’t even bring herself to ring him and explain:





Die Wikipedia über die amerikanische Schriftstellerin Dorothy Parker, geborene Rothschild (1893-1967)

(Gefunden bei lettersofnote | Image courtesy of Nancy Campbell)

…………………..




Liebesbriefschreiben leicht gemacht





(Gefunden bei twistedvintage)

…………………..




Mangel an Arbeitsmoral (Wochenende!)

.

.

(Gefunden bei boingboing)

…………………..

.


Briefköpfe von Tesla und Edison

.

Die Wikipedia über Thomas A. Edison. |

.

.

Die Wikipedia über Nikola Tesla. |

.

(Gefunden bei BoingBoing | via Letterheady)

…………………..

.


Leute, die Sonette schreiben, sollte man aufhängen

.

Der sehr eigenwillige Dichter, Herausgeber, Übersetzer und Aktivist Robert Bly richtete die nachfolgende Notiz in der Zeit als Herausgeber des legendären Literaturmagazins The Sixties an einen Jungdichter. Das Magazin und sein im höchsten Maße kritischer Ton riefen zahllose schriftliche Leserreaktionen hervor. Der junge Dichter hatte Blys wohlbekannte Abneigung für gereimte Poesie ignoriert und nachfolgende Zeilen erhalten:

.

.

Transkription:

THE SIXTIES
Briarwood Hill, Pine Island, Minn.
EDITORS: WILLIAM DUFFY, ROBERT BLY

Dear Mr. Rogers,

We believe that all people who write sonnets should be hung to the nearest lamp post.

Yours sincerely,

Robert Bly

.

(Gefunden bei Letters of Note)

…………………..

.


Ein Leserbrief von Courtney Love

.

Im September 1995 wurde die Aufzeichnung eines Gesprächs von Kurt Loder mit Madonna von einer derangierten Courtney Love unterbrochen, die ihre Handtasche auf die Bühne entleerte. Loder witterte die Chance und lud Love ein, raufzukommen, worauf sich das Interview rasch zu zersetzen begann.

Ein paar Monate darauf veröffentlichte das Magazin Spin ein Interview mit Madonna, in dem sie sich an den Vorfall erinnerte, mutmaßte, “dass Drogen das Gehirn von Courtney in Mitleidenschaft gezogen haben” und vorhersagte, dass Love auf das Interview heftig erwidern werde.

Kurz darauf schrieb Courtney Love den nachfolgenden Brief an Spin (falls es eine dritte Seite gegeben haben sollte, ist sie verlorengegangen).

Der Brief stammt von den Hard Rock-Leuten, die eine der größten Sammlungen mit Musik-Memorabilia auf diesem Planeten besitzen. Shaun Usher, in dessen Blog Letters of Note ich den Brief gefunden habe, hat eine Transkription versucht, was, wenn man einen Blick auf den Brief wirft, als ein ziemliches Kunststück Anerkennung finden muß:

.

.

.

Transkript:

Letters c/o Craig Marks from Courtney. (hey stop selling my Diary man!)

Dear Spin:

Maddonna wishes Id slag her. how can I insult wallpaper? Except to say, “That wallpaper in your Guest Room kinda sucks & ignore it? Her disco sucks. Thats all. Finito. Im a Rock chick. Rock chicks dont like disco. Ok? In another publication she said that Whitney and Mariah have ‘no point of view’. Fair Enough. But, what? She does? heh heh heh. I dont particularly know or Dislike her, I just think she is utterly ARTLESS. (of course the Boys; Kurt, Eddie, Trent, Billy etc are Immune to this mysandrinist bitchery due to having scrotums) So me and P.J. and Liz and Elastica etc. are utterly too “Angsty”? Oh Eat me!! I can’t even recite a lyric of hers, shes a Disco singer. She’s not a poet or a musician. Shes a Giant celebrity Dancer. What to Get the Girl who has Everything? Indie Credibility!! “I want it NOW Daddy. Buy it for me”

As for Alanis Morissette, I disagree with you Mr Guccione, Ms. Morissette is a Product of Madonnas Fatal Flaw, contrivance at every level, at Maverick it was said to us that; (circa Early 91); “those Guys at Geffen are total Geniuses for Thinking up this whole ‘Grunge’ Thing, and putting that Nirvana Band together” - They, in thier laugh tracks, backing tracks, payola, paid cheering sections and contrived Artist minds could not even concieve that a seminal real Band could exist & succeed.

Try getting in a stinky van and touring this Country #99 times in the summer in a shitty shack with 4-20 people screaming “FREEBIRD!!” Getting broken teeth and Fingers and spit on and bald spots and bruised legs from Stage Diving. So here’s the Debbie Gibson of Canada “The People’s Courtney” As another publication called her; stick her with the Guy who wrote for Wilson/Phillips and Michael Jackson and, Good Christ They can come come up with ONE faux alternative song (its a pretty Good one too, which is terrifying - Now any Senior in high school with a poem will get a Backing Band & Rent a studio Guys - Are YOU ready for this Influx? EEEEK!) the Rest is BUNK-100% Spin Doctors meets Toad the Wet Sheryl with a ‘Good’ female voice. Im Glad Alanis is spreading “peace” Rather then “Angst” - And she Bugs me no more than Faith no more Bugged the Chili Peppers in thier Chili pepper phase; or no more than Candlebox (whose singer called me begging for cred as If I can Dispense it! He was a nice enough Guy, But Dispensing Cred, is I believe the Full time ‘Jobs’ of a certain band from Manhattan.) could have ‘bugged’ Kurt…..Im an opinionated kinda Gal, sorry, But Madonna Fascinates me in much the same way I Fascinate her (this crazed clothes horse, Cruella De Ville sucked into the mirror of her own Vanity.) Except I think ‘Fascinate’ is pushing it, a sort of passing interest from time to time, beyond that, Im really searching here, There isnt one single of hers I like,

.

(Gefunden bei Letters of Note – Correspondence deserving of a wider audience)

…………………..

.

Briefköpfe

.

Shaun Usher, der mit “Letters of Note” bereits ein Blog mit erlesenen Briefen betreibt, hat eine neue Papier-Wunderkammer eröffnet: In “Letterheady” sind Briefköpfe zu sehen, aber keine gewöhnlichen:

.

.

.

.

…………………..

.


First Fan

.

David Bowies Antwort auf seine erste Fanpost aus Amerika (September 1967):

.

.

(Gefunden bei Worship the Glitch)

…………………..

.