E.T.A. - das Extra-Terrestrische Abermehrverratichnicht

.

Ödyssee 2001 – Marvin hat den fadesten Job im Universum. Das Raumschiff müßte auch längst mal wieder zum TÜV. So scheint es jedenfalls…

Der fantastische Mikro-Science-Fiction-Film von Henrik Bjerregaard Clausen gewann auf der Breakpoint 2008 (”world’s biggest pure demoscene event”) mit Fug und Recht den ersten Preis für die beste Animation – und die Story steht der rechnergestützten Weltraumwelt in nichts nach:

? Die HD-Version (und mehr) gibt es direkt auf junkworks.org. Wer die Entstehungsgeschichte von E.T.A. lesen möchte, kann unter “Summary” einfach auf “more..:” klicken. |

…………………..

.

0 Kommentare zu “E.T.A. - das Extra-Terrestrische Abermehrverratichnicht”


  1. Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um Kommentare senden zu können.